In der Buchhaltung werden Informationen über die finanziellen Auswirkungen von Geschäftsvorfällen systematisch gesammelt, geordnet und für Geschäftsleitung und Öffentlichkeit aufbereitet.

Die Buchhaltung ist wahr, klar und kontinuierlich zu führen!

Buchhaltungspflichtig sind alle Unternehmungen, welche zum HR-Eintrag verpflichtet sind!

  • Jede nach kaufmännischen Prinzipien geführte Unternehmung mit einem Umsatz von >= CHF 100000.-
  • Kollektiv-Gesellschaften
  • Einzelunternehmungen mit einem Umsatz >= CHF 100’000.-

Nachstehende Organisationen sind auch HR-pflichtig unter einem Umsatz von >= CHF 100’000.-

  • AG
  • GmbH
  • Vereine
  • Stiftungen
  • Genossenschaften

Freie Berufe wie Ärzte, Anwälte usw. sind nicht HR-pflichtig.

Aufgabe der Buchhaltung

  • Ausweis von Gewinn und Verlust
  • Übersicht über Forderungen und Schuldverhältnisse
  • Beweismittel bei Streitigkeiten
  • Grundlage für die Berechnung der Steuern
  • finanzielle Geschichtsschreibung: erfasst jede Finanztransaktion
  • gibt jederzeit Aufschluss, wie sich die finanzielle Situation der Unternehmung gestaltet