Windows: PDF-Drucker einrichten

Um unter Windows automatisiert PDF-Dokumente auszugeben und per E-Mail zu verschicken benötigen Sie das kostenlose Programm „PDFCreator“. Dieses stellt unter anderem einen PDF-Drucker zur Verfügung, der die Automatisierung der PDF-Ausgabe ermöglicht. Laden Sie sich die aktuellste Gratisversion auf der PDFCreator Webseite herunter und installieren das Programm. Falls Sie bereits ein PDF-Programm auf Ihrem Computer installiert haben (z.B. Adobe PDF Reader) können Sie die PDF Architect Komponenten abwählen bei der Installation.

 

Aktivieren Sie die „Experteneinstellungen“ Checkbox, falls diese inaktiv ist.

 

Konfiguration PDFCreator

Nach der Installation öffnen Sie PDFCreator und klicken in der horizontalen Liste auf „Profile“ (1). Von der vertikalen Liste wählen Sie „Speichern“ (2). Wechseln Sie den Schalter auf „Automatisch“ (3). Falls diese Option nicht sichtbar ist, deaktivieren Sie im oberen Bereich den farbigen Schalter Workflow Editor.

Wählen Sie aus dem Menu (4) die Option „<InputFilename>“ oder tippen Sie diesen Text in das Eingabefeld. Hinweis: Diese Einstellung muss exakt so vorgenommen  werden und kann nicht individuell konfiguriert werden.

Wählen Sie nun den gewünschten PDF-Speicherpfad (5). Diesen können Sie frei wählen, müssen ihn aber identisch im MiniBüro einrichten, ansonsten funktioniert die PDF-Ausgabe nicht.

Deaktivieren Sie beide rot hervorgehobenen Optionen.

Klicken Sie zum Schluss auf „Speichern“.

Konfiguration MiniBüro

Öffnen Sie als erstes die Einstellungen (1) und klicken sie in der horizontalen Liste auf „Benutzer“ (2). Von dort aus wählen Sie die Lasche „PDF“ (3) aus. Wählen Sie in der Liste (4) „PDFCreator“ als PDF Drucker aus. Falls noch kein PDF Speicherpfad hinterlegt ist, wählen sie den gleichen Pfad wie zuvor im PDFCreator.

 

Nun ist die Konfiguration des PDF-Druckers abgeschlossen.